Terminservice für Ihre Patienten

24. Aug 2019

Terminservice für Ihre Patienten

Freundlicher Erinnerungsservice für Patienten

Für Patienten ist es oft schwierig, den Überblick über Vorsorgeleistungen zu behalten – sei es im GKV-Bereich oder bei den Selbstzahlerleistungen. Sie als Arzt sind hier der wichtigste Berater. Mit einem guten Erinnerungsmanagement informieren Sie Ihre Patienten über mögliche Untersuchungen und Vorsorgeleistungen.

So weiß der Patient: Sie kümmern sich über den Praxisbesuch hinaus um ihn und seine Gesundheit und er verpasst im oft überfüllten Alltag keine Untersuchungstermine. Ein Gewinn für beide Seiten.

Informationsangebot auf Ihrer Praxis-Webseite

Ergänzend zur Termin-Erinnerung per Mail oder Anruf können Sie die von Ihnen angebotenen Leistungen auf Ihrer Praxiswebsite ausführlich erläutern.

So kann sich der Patient vorab informieren, kennt Ihre Sichtweise und kann bei Bedarf gezielt einen Termin in der Praxis vereinbaren, zum Beispiel über ein einfaches Onlineformular, das sich in Sekundenschnelle ausfüllen und absenden lässt.

Ein guter Weg, um den Balance-Akt zwischen ärztlicher Beratung und eingeschränkter Kostenübernahme durch die GKV zu meistern.

Wichtig: Die schriftliche Einverständniserklärung

Die Erinnerung an Untersuchungen setzt eine schriftliche Einverständniserklärung des Patienten voraus. Bitte beachten Sie folgendes bei der Formulierung:

  • Sie dürfen den Patienten beispielsweise ganz konkret an eine bevorstehende Kontrolluntersuchung für die Messung des Blutzuckerspiegels oder den Termin zur Hautkrebsvorsorge erinnern. Dies gilt als allgemeine Erinnerung und Serviceleistungen für den Patienten.
  • Der Hinweis, eine bestimmte Untersuchung sei nur in Ihrer Praxis möglich, ist nicht erlaubt.

Details zur Rechtslage finden Sie unter anderem hier: Landesbeauftragte für Datenschutz in Niedersachsen zum Thema DS-GVO im Gesundheitsbereich – Frage 22

Vor- und Nachsorge in den Fokus rücken

Von den meisten Patienten werden fällige Vor- und Nachsorgeuntersuchungen immer noch zu selten wahrgenommen. Mit einem guten Informationsmanagement können Sie und Ihr Team einen wertvollen Beitrag dazu leisten, dass diese Quote steigt und Patienten besser versorgt sind. Nutzen Sie diese Chance für sich und Ihre Patienten!


Weitere Tipps, wie Sie Ihre Praxis-Leistungen präsentieren können finden Sie hier:

26.03.2019 Leistungskommunikation: Stärken auf der Praxiswebsite zeigen