Ranking: So sieht Google Ihre Praxiswebsite

15. Mai 2019

Ranking: So sieht Google Ihre Praxiswebsite

Ob wir schnell einen Fachbegriff nachschlagen möchten, uns für das Wochenendwetter interessieren oder rätseln, wie unser Verein wohl gespielt hat … an Google und anderen Suchmaschinen führt kaum ein Weg vorbei. Eine kurze Eingabe – ob mit Tastatur oder Spracheingabe – und schon haben wir eine Vielzahl von Informationen gefunden.

Wo steht Ihre Praxiswebsite bei Google & Co.?

Ihr Ranking-Wert, den Sie auch in Ihrem webaktiv-Reporting finden, zeigt Ihnen, an welcher Stelle Ihre Praxiswebsite in den Suchergebnissen erscheint (ohne bezahlte Google-Anzeigen). Auch über Ihre „Konkurrenten“ erhalten Sie hier einen guten Überblick. Doch wie erreicht man, dass die eigene Seite gut „gerankt“ wird?

Mehr Wettbewerb = größere Herausforderung für das Ranking

Eines vorab: Je mehr Websites ein Thema „bespielen“, desto schwieriger wird es, vorne zu stehen. Veröffentlichen beispielsweise viele Verlage, Praxen oder Pharmaunternehmen Inhalte zu einem Thema, so ist es schwieriger, schnell nach oben zu gelangen. Es ist wichtig, viele relevante Informationen zu bieten, denn die Suchmaschinen erkennen heute automatisiert, ob nur Begriffe aneinandergereiht wurden oder ob ein Thema umfassend mit Artikeln, Bildern und anderen Inhalten präsentiert wird. Selbstverständlich ist dies nicht nur für die Suchmaschinen wichtig, denn „auch“ Ihre Besucher freuen sich über hochwertige Inhalte.

Google unterstützt lokale Suche - auch nach Gesundheitsleistungen

Auch wenn es viel „Konkurrenz“ rund um ein Thema gibt: Gerade im lokalen Umfeld ist es in der Regel machbar, vorne zu liegen. Bundesweit agierende Unternehmen führen dann vielleicht mit einem bestimmten Suchbegriff … eine Arztpraxis liegt aber mit der Kombination aus Suchbegriff und dem Namen ihrer Stadt ganz vorne.

Gut für Sie und Ihre Praxiswebsite, denn Patienten suchen Gesundheitsleistungen meistens in der Nähe. Wer in Mainz wohnt, möchte nur sehr selten einen Zahnarzt in München finden. Google unterstützt die lokale Suche auch aktiv und listet Suchergebnisse aus der Umgebung weiter vorne. Dies funktioniert immer dann, wenn Nutzer ihre Standorte nicht „verstecken“ bzw. anonym surfen. Vor allem auf mobilen Endgeräten wird die lokale Suche gerne genutzt und ist selten ausgeschaltet.

Der Algorithmus verändert sich – dranbleiben lohnt

Die Kriterien, nach denen Google Seiten bewertet, sind immer im Wandel. Nicht alle sogenannten Rankingfaktoren werden von Google preisgegeben, aber es gibt einige sichere „Suchmaschinen-Grundregeln“, die im Übrigen auch für Ihre Besucher wichtig sind.

Die Seite muss z.B. auf aktuellen Endgeräten funktionieren und sowohl technisch als auch inhaltlich auf dem aktuellen Stand bleiben. Ladezeiten dürfen nicht zu lang sein, Links sollten nicht veralten und vieles mehr. Im Rahmen der laufenden webaktiv-Betreuung von Websites tun wir viel, um das Ranking zu unterstützen. Dabei zählt: Am Ball bleiben, neue Entwicklungen erkennen und kontinuierlich optimieren.

webaktiv sein.

Bleiben Sie informiert mit unserem Newsletter

Ja, ich möchte den webaktiv-Newsletter abonnieren. Der Widerruf ist jederzeit unter info@praxis-webaktiv.de möglich. 

Newsletter